• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Bericht zur Jahreshauptversammlung

Am Montag, 31.10.2016, fand im Sportheim die Jahreshauptversammlung der Holzäpfelzunft statt.

 

Präsident Martin Mauch begann mit der Versammlung um 20.10 Uhr. Er konnte 70 Anwesende begrüßen.
Gleich zu Beginn der Versammlung gedachte die Versammlung den verstorbenen Mitgliedern und Ehrenmitgliedern Im zurückliegenden Vereinsjahr musste die Holzäpfelzunft Dunningen Abschied nehmen von seinem Ehrenmitglied und treuer Weggefährtin Walburga Auber sowie seinem Ehrenmitglied und ehemaligen Elferrat, Schriftführer und erstem Vizepräsident Johann Schneider. Weiter verstarb im August unser ehemaliges Holzäpfelmädle Katja Werner nach langer, mit großer Geduld ertragender Krankheit.

In seinem Bericht wies Präsident Martin Mauch zunächst auf die bevorstehenden Feierlichkeiten zum 111jährigen Bestehen der Fasnet in Dunningen hin, ehe er die vergangene Fasnet Revue passieren ließ.
In einem insgesamt sehr erfolgreichen Jahr gab es einige Höhepunkte wie auch das bemerkenswerte Highlight und Ziel, am Schmotzigen 110 Holzäpfelkleidle in der Halle auf die Bühne zu bekommen. Dieses wurde schlußendlich bei Weitem übertroffen. Die 50 Jahre Moste fanden im Bericht ebenso Erwähnung wie die stattliche Zahl von über 400 Teilnehmenden am Holzäpfelsprung.
Ein kleiner Wermutstropfen war dann doch, dass die "Vereinsfasneten" beinahe ausgestorben sind. Hier geht sein Appell insbesondere an das jüngere Semester, dies wieder zu ändern.
Zum Schluss seines Berichtes dankte er allen, die zum Gelingen der Fasnet in Holzäpfelhausen beitragen und endete mit dem Aufruf, auch weiterhin so eifrig dabei zu bleiben.

Schriftführer Frank Faras verlas das Protokoll der letztjährigen Hauptversammlung und berichtete von den Aktivitäten außerhalb der Fasnet. Auch in diesem Jahr wurde wieder ein Narrenfahrplan erstellt, der ab sofort wieder in Visitenkartengröße erhältlich ist.

Einen genauen Überblick über die Finanzen der Zunft verschaffte Wolfgang Brändle mit einer gelungenen Powerpoint-Präsentation. Er ging auf die markantesten Kontobewegungen ein und gab der Versammlung anschließend einen Ausblick auf den Kassenbericht für das Jahr 2016. Insbesondere aufgrund verspätet eingegangener Rechnungen wies die Präsentation auch rote Zahlen auf.

Kassenprüfer Fritz Lohmüller bescheinigte eine hervorragende Kassenführung.

Gildemeister Karl Storz untermauerte die Termine an der vergangenen Fasnet jeweils mit den Teilnehmerzahlen.

Amtsverweser Peter Schumacher nahm die Entlastung der Vorstandschaft vor, die einstimmig erteilt wurde.

Die nachfolgenden Wahlen brachten folgendes Ergebnis:

  • Präsident:                        Martin Mauch
  • Vize:                                Stefan Kroner
  • Schriftführer:                   Frank Faras
  • Kassier:                           Wolfgang Brändle
  • Gildemeister:                   Karl Storz
  • stellv. Gildemeister:         Daniel Lohmüller
  • Wirtschaftswesen:           Gernot Zill

Elferräte:                         

  • Moritz Mauch (neu)
  • Ralf Birk
  • Wolfgang Brändle
  • Wolfgang Gerst
  • Horst Götze
  • Erwin Kimmich
  • Thorsten Schnell
  • Frank Faras
  • Gernot Zill
  • Michael Notheis
  • Ümit Gencoglu

 Kleidlevertreter:              

  • Markus Schnell
  • Jan Flindt
  • Bernhard Flindt
  • Helmut Maier
  • Andreas Kroner
  • Thorsten Müller
  • Stefan Burri
  • Tobias Werner
  • Thomas Notheis

Kassenprüfer:                     

  • Fritz LohmülleR
  • Roland Mauch

 Für 40-jährige Mitgliedschaft in der Holzäpfelzunft wurden in diesem Jahr fünf Vereinsmitglieder geehrt. Den drei Anwesenden, Anneliese Grunwald (Bildmitte), Alfred Grigas (2. v. r.) und August Hils (r.) überreichte Martin Mauch (l.) die Ernennungsurkunde und ein Präsent. Roswita Kammerer und Gudrun Graf konnten leider nicht anwesend sein.

ehrenmitglieder

Im Anschluss wurde einem aktiven Ausschussmannen die Ehrenmitgliedschaft zuteil. Der stellvertretende Gildemeister Daniel Lohmüller (2. v. l.) wurde für 15jährige Tätigkeit im Ausschuss ebenfalls in den Kreis der Ehrenmitglieder aufgenommen. Neben 15 Jahren im Ausschuss kann er zudem auf 10 Jahre als Stellvertreter des Gildemeisters zurückblicken.

Zum Tagesordnungspunkt Anträge gab es keine Beiträge.

Zum Schluss gab Martin Mauch noch eine Vorschau auf das kommende Vereinsjahr, das vor allem im Zeichen der Festlichkeiten zum 111jährigen Bestehen der Fasnet steht. Er blickte anschließend auf die Fasnetszeit sowie die bereits feststehenden Termine außerhalb der fünften Jahreszeit.

Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes überbrachte die Vorsitzende des Musikvereins Dunningen Grüße der Musiker.

Abschließend dankte der Präsident allen, die sich für die Belange der Holzäpfelzunft eingesetzt haben.

Er schloss die Jahreshauptversammlung mit drei kräftigen „Holz-Äpfel“ um 22.15 Uhr.