• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Informationsabend

Die Holzäpfelzunft Dunningen feiert bekanntermaßen an einem Festwochenende vom 27. bis 29. Januar 2017 das 111jährige Bestehen der Fasnet in Dunningen.
Mit einem Narrentreffen soll dieses einmalige Ereignis in gebührender Art und Weise gefeiert werden.
Nach bereits monatelanger Planung und Organisation haben die Verantwortlichen die Öffentlichkeit zu einer ersten Informationsveranstaltung eingeladen. Somit konnten Interessierte den Sachstand live und aus erster Hand erfahren. Die Veranstaltung, die am Mittwoch, 12.10.2016, in der Zunftstube der Holzäpfelzunft in Dunningen stattfand, richtete sich in erster Linie an die örtlichen Vereine sowie alle Interessierten, die die Zunft bei der Veranstaltung mit einem Helferdienst unterstützen wollen Präsident Martin Mauch konnte eine Vielzahl an Vereinsvertretern in der Zunftstube begrüßen. Darüber hinaus waren noch einige weitere Interessierte der Einladung gefolgt, so dass die Zunftstube gut besucht war. Der Präsident stellte zu Beginn das Ansinnen des Vereins und auch das Vorhaben in kurzen Zügen dar. Schriftführer Frank Faras stellte den momentanen Stand des geplanten Programms für das Wochenende vor.

info1

Am Freitag ist Auftakt mit einem Friedhofsbesuch, ehe die Vertreter der Gastzünfte begrüßt und mit dem Narrenbaumstellen das Fest offiziell eröffnet wird. Die hauptsächlichen Programmpunkte des Tages folgen daraufhin mit dem Fackelumzug und schließlich einem Brauchtumsabend im Festzelt.
Der Samstag bietet ein abwechslungsreiches Programm, bei welchem für alle Altersgruppen etwas dabei sein dürfte. Um 11.11 Uhr startet der Tag mit dem Kinderumzug. Trotz des etwas außergewöhnlichen Beginns haben bereits zahlreiche Zünfte ihr Kommen zugesagt, so dass ein interessanter, abwechslungsreicher und bunter Umzug des Narrensamens zu erwarten ist. Ab 13 Uhr wird im Festzelt ein Tanzwettbewerb in den Kategorien Bambini und Teenie stattfinden. Ausrichter ist die Europäische Narrenvereinigung e. V. (ENV). Das Starterfeld wird in beiden Kategorien auf jeweils acht teilnehmende Gruppen begrenzt. Natürlich freuen sich die Akteure heute schon über zahlreiche Zuschauer, um ihre Darbietungen auch möglichst vielen Leuten vorführen zu können. Daher sind dazu natürlich alle bereits heute auch recht herzlich eingeladen. Ein nächstes Highlight lässt an diesem Tag nicht lange auf sich warten. Auf dem Dorfplatz in der Ortsmitte dürfen die eingeladenen Zünfte des Sonntagsumzugs einen eigenen Narrenbaum schmücken und der Öffentlichkeit präsentieren. Eine Prämierung dieses Punktes folgt am Samstagabend. Ein kleines Rahmenprogramm und natürlich – wie immer an den drei Tagen – entsprechende Verköstigungsmöglichkeiten werden auch hier nicht fehlen. Ab 20 Uhr wird der Tag mit einem wahrlich bunten Abend abgerundet. Neben Livemusik durch die in Dunningen bereits bekannte Band Mendocino ist die Prämierung der Narrenfreundschaftsbäume nur einer von mehreren Programmpunkten. Entsprechende Showtänze sorgen für Unterhaltung wie auch die weiteren geplanten Programmpunkte.
Der Sonntag startet mit der Narrenmesse um 9 Uhr. Nach dem Zunftmeisterempfang wird ab 13.30 Uhr der Große Umzug mit 27 teilnehmenden Zünften und an die 4.000 Narren folgen. Der Tag klingt schließlich mit der Party im Festzelt und den verschiedenen Besenwirtschaften sowie Gaststätten aus.
Der Vizepräsident der Zunft, Stefan Kroner, erläuterte anschließend den Aufbau des Zeltes, das auf der Wehlewiese aufgestellt wird und diese beinahe komplett bedeckt. Damit werden Sitzplätze für rund 1.300 Besucher geschaffen. Natürlich darf dort auch eine entsprechende Bar nicht fehlen. Der geplante Ablauf der Küche und im Ausschank wurde dargestellt. Es wurde dabei ersichtlich, dass für einen reibungslosen Ablauf des Wirtschaftsbetriebes eine Vielzahl an Helferinnen und Helfern benötigt werden. Die Holzäpfelzunft freut sich daher über jeden einzelnen, der einen Dienst übernimmt.
Die Dienstpläne, die durch Michael Notheis, der diese hauptverantwortlich koordiniert, vorgestellt wurden, sehen verschiedene Schichten im Bereich Küche, Ausschank und Barbetrieb vor. Interessierte für einen Helferdienst können sich unter anderem unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.
Abschließend erfolgte noch ein Blick auf die Besenwirtschaften. Diese werden durch den Verein koordiniert, was auch eine Anmeldung erforderlich macht. Ziel ist es, möglichst im gesamten Umzugsbereich entsprechende Besenwirtschaften zu bekommen, um den Besuchern sowie auch den teilnehmenden Narren ein vielfältiges Angebot anbieten zu können. Die weiteren Informationen dazu können beim Schriftführer Frank Faras oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angefordert werden.
Die geplante Festhomepage wird derzeit unter www.111jahrezunft.de eingerichtet. Auf dieser werden alle Informationen rund um das Festwochenende sowie entsprechende Dokumente eingestellt sein. Geplant ist der Start der Homepage zum Ende des laufenden Monats.
Nach rund eineinhalb Stunden beendete Präsident Martin Mauch den Informationsabend mit einem Dank an die Anwesenden und der Bitte an die Vereinsgemeinschaft, dieses nicht alltägliche Vorhaben mit zu unterstützen.